FPh_Burgermenue.png
GOPR1626_klein.jpg

AUSBILDUNG

LERN MIT UNS FLIEGEN – RICHTIG!

Um ein eigenständiger Pilot mit internationaler Fluglizenz zu werden, musst Du zunächst den Grundkurs absolvieren. Nach dem Grundkurs folgt der A-Schein (beschränkte Luftfahrerlizenz). Dieser berechtigt Dich zu freien Flügen in der Umgebung des Fluggeländes. Anschließend folgt der B-Schein (unbeschränkte Luftfahrerlizenz), der Dich zu Überlandflügen berechtigt. Wer mindestens seit 24 Monaten den A-Schein besitzt, mindestens 200 Höhenflüge gesammelt und den praktischen Eingangstest beim DHV bestanden hat, kann außerdem an der Tandem-Ausbildung teilnehmen.

Grundsätzlich können wir all diese Aus- und Weiterbildungen durchführen. Allerdings fokussieren wir uns momentan auf Personal Training.

A-Schein-Gruppen- und Einzel-Ausbildung sowie praktische und theoretische Prüfungsabnahme kannst Du hier direkt buchen.
B-Schein- (Theorie-) Stunden und Tandem-Ausbildung bieten wir gerne auf Anfrage an. Kontaktiere uns also bei Interesse gerne!
Für unsere Ausbildung und Personal Trainings empfehlen wir Dir unsere eigens von Phönix entwickelte Funkhelfer App.

 

AUSBILDUNGSANGEBOT

 

A-SCHEIN-AUSBILDUNG

IN DER GRUPPE

5 Tage Blockausbildung, bis zu 20 Tage am Stück.

Kleingruppen-Ausbildung 3 bis 8 Teilnehmer.

Nach dem Grundkurs im Fluggebiet mit der besten Flugausbeute & Infrastruktur trainieren.
Grundkurs + A-Schein-Theorie + A-Schein-Praxis

7 Startplätze von NW-O alle Windrichtungen

 

A-SCHEIN-AUSBILDUNG

PERSONAL TRAINING

Individueller 1-zu-1-Privatunterricht nach Maß.

DHV-zertifizierte Gleitschirmausbildung.

Flexible Terminwahl, örtlich unabhängig.

Maximaler Lernerfolg. Weiterführende Gruppenausbildung jederzeit möglich.

 

 PRAXIS-PRÜFUNG

VOR DEM DHV

Wir bieten Dir auf Anfrage gerne Termine an, um Deine A-Schein-, Tandem- oder Eingangstest-Praxis-Prüfung abzulegen. Der Prüfungsort wird individuell vereinbart. Einzelprüfungen sind nach Absprache möglich.
 

 

THEORIE-PRÜFUNG

VOR DEM DHV

Wir bieten Dir regelmäßig Termine an, um Deine A-Schein, B-Schein, Tandem oder Eingangstest Theorie Prüfung abzulegen. Die Prüfungen finden in Hammersbach statt. Auf Anfrage sind auch alternative Termin und Prüfungsorte möglich.

 

INFO & ABLAUF

 

Das Wichtigste zur Gleitschirm-Ausbildung

Ganz einfach ausgedrückt zeigen wir Dir in Deiner Gleitschirm-Ausbildung, wie Du einen Gleitschirm bei etwas Wind über Dir in der Luft hältst, während Du selbst am Boden stehst. Wenn Du das beherrschst, ist das Gleitschirmfliegen selbst nicht mehr schwer.

Um zu Fliegen, nutzen Gleitschirm-Piloten thermische oder dynamische Windsituationen aus, die bei bestimmten Wetterlagen auftreten. Die verschieden Wetterlagen bereiten dem Gleitschirm-Sport viele schöne Stunden, allerdings können sie auch tödliche Gefahren mit sich bringen. Sich selbst und die meteorologischen Verhältnisse richtig einschätzen zu können, ist elementarer Bestandteil der Gleitschirm-Ausbildung bei der Flugschule Phönix.

 

 

Wie läuft eine Gleitschirm-Ausbildung ab?

In Deiner Gleitschirm-Ausbildung absolvierst Du zuerst einmal einen Grundkurs inklusive Grundkurs-Theorie. Nach dem Grundkurs erhält Du den sogenannten L-Schein, der Dich zu Übungsflügen während der A-Schein-Praxis-Ausbildung berechtigt. Parallel zu dieser Praxis-Ausbildung erhält Du die A-Schein-Theorie-Ausbildung. Sobald Du die Theorieprüfung bestanden und genug Übungsflüge gesammelt hast, kannst Du zur A-Schein-Prüfung antreten.

Was beinhaltet der Gleitschirm-Grundkurs?
 

Im Grundkurs (auch L-Schein genannt) lernst Du bei Aufzieh-, Start- und Landeübungen Deinen Schirm kennen und steuern. Ein Grundkurs-Fluggelände hat eine Höhendifferenz von maximal 100 Metern. Sobald Du sicher in der Luft bist, kannst Du Deine Flüge langsam in Höhe und Länge steigern und erste leichte Kurven fliegen. Insgesamt sind im Grundkurs 15 kurze Flüge mit 30 Metern Höhenunterschied vorgeschrieben. 

Achte darauf, im Grundkurs möglichst viel zu groundhandeln – also zu lernen, am Boden den Gleitschirm kontrolliert in der Luft zu halten. Nur so bekommst Du ein sicheres Gefühl für Deinen Schirm. Und das wird Dir später als Pilot sehr zugute kommen.

In der Grundkurs-Theorie werden Dir die Basics zu Flugrecht, Gerätekunde und Meteorologie vermittelt. Am Ende Deines Grundkurses erhält Du den L-Schein, mit dem Du ab jetzt unter Aufsicht eines Fluglehrers in dafür zugelassenen Fluggebieten Übungsflüge durchführen darfst.

Was beinhaltet die A-Schein-Ausbildung?
 

Nachdem Du den Grundkurs absolviert hast, folgt die A-Schein-Praxisausbildung, auch Höhenflugkurs genannt. Sie beinhaltet insgesamt 40 bestätigte Übungsflüge mit einem Höhenunterschied von mindestens 300 Metern in zwei verschiedenen Fluggebieten. 15 dieser Flüge müssen eine Höhendifferenz von über 500 Metern aufweisen. Dabei beaufsichtigen Dich zwei Fluglehrer, die Dir über Funk Tipps und Anweisungen geben. 

Zwischendurch bekommst Du 20 Theoriestunden zu Luftrecht, Meteorologie, Technik und Verhalten in besonderen Fällen. Wenn Du die abschließende Theorieprüfung bestanden hast, bist Du zur Praxisprüfung zugelassen.



Was beinhaltet die B-Schein-Ausbildung?

– Antwort folgt –

 


Was beinhaltet die Tandemausbildung?

– Antwort folgt –

Was lernt man in der Theorie einer Gleitschirm-Ausbildung?

– Antwort folgt –

Kann ich die Gleitschirm-Ausbildung auch als Personal Training absolvieren?

– Antwort folgt –

Wie lange dauert die Gleitschirm-Ausbildung?

Die Dauer Deiner Gleitschirm-Ausbildung hängt sehr stark von Dir, vom Wetter und von Deiner Flugschule ab. Aus nennen-wir-es-mal-vorsichtig "wirtschaftlichen Gründen" versuchen viele Gleitschirm-Flugschulen, Dich möglichst schnell in die Luft zu bekommen. Dabei geht es leider nicht immer ganz legal zu. Wie Du oben lesen kannst, ist nämlich genau festgelegt, welche und wieviele Flüge Du wann in Deiner Ausbildung durchführen darfst. Bei allzu turbomäßiger Herangehensweise leiden Deine Sicherheit und die Nachhaltigkeit Deiner Gleitschirm-Ausbildung. In der Luft bist Du ganz schnell. Ein sicherer und kompetenter Pilot jedoch erst nach viel Üben ...

Aus unserer Erfahrung wissen wir, dass Du für die gesamte A-Schein-Ausbildung inklusive Grundkurs ca. 25 bis 30 Tage kalkulieren musst. Das ist ein wirklich realistischer Zeitrahmen für eine solide Ausbildung. Natürlich nicht zwingend am Stück! Du kannst das ganze auch in Etappen angehen. Um Dich weder zu über- noch zu unterfordern, solltest Du die Intensität unbedingt selbst bestimmen!

Und Wind und Wetter spielen sowieso ihr eigenes Spiel. Also immer brav aufessen ...! ;)

Was kostet die Gleitschirm-Ausbildung?

Von der Dauer und Intensität Deiner Gleitschirm-Ausbildung hängt ab, wieviel Geld Du investieren musst. Eine Woche Block-Kurs kostet bei der Flugschule Phönix 500€. Wie oben beschrieben reicht eine Woche aber kaum aus, um ein guter und sicherer Gleitschirm-Pilot zu werden. Rechne lieber mit 1.500€ bis 2.500€ Ausbildungskosten bis zum A-Schein. Wenn Dir das viel vorkommt, denk bitte daran, dass jeder Kurs von Fluglehrern begleitet wird, die Dir an Schulungstagen von morgens bis abends zur Verfügung stehen. Du bist umso sicherer unterwegs, je mehr Du zu investieren bereit bist. Lieber ein Übungstag oder eine Groundhandling-Session zu viel als zu wenig ... Deine Gleitschirm-Ausrüstung kommt noch on top.

Welche Ausrüstung brauche ich für die Gleitschirm-Ausbildung?

Eine Gleitschirm-Ausrüstung besteht grundsätzlich mal aus einem Gleitschirm, einem Gurtzeug, einem Helm und einer Rettung.

  • Gleitschirme sind nach Klassen kategorisiert. Für die Ausbildung sind ausschließlich A-Schirme zugelassen. Die sind vergleichsweise träge in ihrer Flugdynamik und damit am sichersten.

  • Beim Gurtzeug ist eine ausreichende Polsterung wichtig. Wie leicht Dein Gurtzeug sein soll, entscheidest Du. Liege-Gurtzeuge sind grundsätzlich nur etwas für Fortgeschrittene.

  • Der Helm ist etwas sicherer, wenn er einen Kinnbügel hat. Zu Anfang passiert es manchmal, dass Du von den Leinen getackelt wirst ...

  • Die Rettung ist ein kompakt zusammengefalteter Fallschirm, der in Deinem Gurtzeug verstaut wird und im Notfall gezogen werden kann. Ist vorgeschrieben und darf nur vom Profi gepackt und eingebaut werden.

Ein Funkgerät und ein Variometer kommen in der Regel auch noch dazu. Um Deine gesamte Gleitschirm-Ausrüstung transportieren zu können, empfiehlt sich außerdem ein Packsack. Einen eigenen Beutel für Deinen Gleitschirm bekommst Du mit dem Schirm mitgeliefert.

In unserem Shop findest Du immer aktuelle Angebote für Gleitschirm-Ausrüstung. Am besten kontaktierst Du uns aber vorher, damit wir gemeinsam mit Dir eine passende Ausrüstungs-Kombination für Dich zusammenstellen können!

Was kostet eine Gleitschirm-Ausrüstung?

Eine günstige gebrauchte Gleitschirm-Ausrüstung gibt es ab ca. 1.500€ all in. Bei neuer Ausrüstung sind preislich nach oben keine Grenzen gesetzt. Für die ersten Flug-Versuche können wir Dir gegen Gebühr eine Leihausrüstung organisieren. Früher oder später wirst Du aber eine eigene Gleitschirm-Ausrüstung brauchen. Wir helfen Dir gerne, eine Ausrüstung zu finden, die perfekt zu Dir passt. Und können Dir dank unserer Partnerschaften mit allen gängigen Gleitschirm-Marken ein vernünftiges Angebot machen.

Alle Klarheiten beseitigt?

Das war fürs erste das Wichtigste, was Du zur Gleitschirm-Ausbildung wissen musst. Bei Fragen, kontaktiere uns gerne jederzeit!

Flugschule Phönix

Alexander Müller

Spessartstraße 22

D-63546 Hammersbach

+49 157 896 551 28

flugschulephoenix@gmail.de

Unser Service für Piloten:

die Phönix-Funkhelfer App

(nur für Andriod)

  • Facebook
  • YouTube
FPh_Burgermenue.png